Fuchsjagd in Schönau 2019

Die 39. Fuchsjagd ging, wie auch schon im Jahr zuvor, bei perfektem Jagdwetter über die Bühne.

Über 40 Reiter fanden sich beim Reitpark Gstöttner ein.
Zahlreiche Zuschauer erfreuten sich am Anblick der Pferde und der bunt bekleideten Reiter/Innen, die auf der 22 Kilometer langen Geländestrecke, in mehrere Gruppen aufgeteilt, über die insgesamt 60 massiven Hindernisse galoppierten!
Zurück beim Reitpark Gstöttner folgte die rasante Jagd um den Fuchsschwanz. Alle Reiter, die die Strecke fehlerfrei zurückgelegt hatten, verfolgten in einem spektakulären Finale die Vorjahressiegerin Carina Bachtrog (Tragwein) über die letzten Sprünge und versuchten danach ihr im Galopp die Trophäe von der Schulter zu reißen.
Josef Kastenhofer (Pabneukirchen) holte sich die begehrte Lunte von den Schultern des Altfuchses und wird somit bei der nächsten Schönauer Fuchsjagd als „Fuchs“ von der Reiterhorde verfolgt werden.

Am Abend luden die Schönauer Pferdefreunde noch zum geselligen Jagdgericht, bei dem Jagdrichter Richard Kriechbaumer III. die „Verfehlungen“ der Jagdgesellschaft verurteilte.
 
Auch nächstes Jahr wird wieder um die begehrte Trophäe geritten - am 26. Oktober 2020 ist es dann wieder so weit. Jetzt schon anmelden unter 0664/522 1885!

Text: Katrin Windischhofer










Bilder: Schönauer Pferdefreunde


« Zurück zur Übersicht

PID=5