25. Georgiritt

Am Sonntag, den 28.04.2019, feierte der Reit & Fahrverein Georgs Kutscher wieder seinen alljährlichen Georgiritt. Dieses Jahr, zum 25-jährigen Jubiläum, mit einem spektakuären Showprogramm.
Trotz niedriger Temperaturen besuchten auch heuer fast 100  Pferde den Festplatz.

 „Dem Heiligen Georg zu Ehr’n, soll da Georgiritt a Wallfahrt, jo a Festzug wern“ so schreibt Johann Kagerhuber auf der Einladung zum Georgiritt und unter diesem Motto treffen sich nun bereits seit  25 Jahren die Reiter und Kutscher aus den umliegenden Gemeinden und Bezirken um diesen besonderen Tag in Ehren zu halten.  
Die Liebe zu den Pferden und die Freude an der Gemeinsamkeit und Geselligkeit, sowie eine gehörige Portion Idealismus, bilden stets die Grundlagen für die Gestaltung der Georgiritte.
Die verschiedenen Showprogramme wie z.B.: Heuen anno dazumal, Vorführung verschiedenster Anspannungsarten, Ritterspiele, Kranzlstechen, Tanz in den Mai,... und die sehr guter Verpflegung machten jeden einzelnen Georgiritt zu einem besonderen Erlebnis.
Auch dieses Jahr war das Showprogramm unter dem Titel „DER KARNEVAL DER PFERDE“ wieder ein besonderes Highlight.

Zu Beginn zeigten Bianca und Melanie Haneder mit Freund Philip Rabler eine zirkusreife Darbietung mit ihren Ponys. Weiters hatten sich die Reiterinnen vom Pferdehof Großreithner ein Märchen mit verkleideten Pferden einfallen lassen, unter dem Titel :“Das letzte Schaf Cindy“.
Vorbereitet vom Straßenfeger Robert Windhager - fand das geniale Showprogramm seinen Höhepunkt im „Car“neval der Pferde, eine actionreiche Vorführung mit Kutschen, die den Zeichentrickfilm CARS imitierte. Der bekannte „Lightning McQueen“ und „The King“ veranstalteten ein rasendes Kutschenrennen und wurden anschliessend von der Kutsche des Sheriffs gestoppt und vom Gespann „Hook“ abgeschleppt.

Erich Fürst, der „Zirkusdirektor“ führte - wie immer - besonders humorvoll durchs Programm.


Text: Maria Hartinger, Reit & Fahrverein Georgskutscher





Bilder: Manfred Mayrhofer


Bild: Doris Kampleitner






Bilder: Sieglinde Temper

 


« Zurück zur Übersicht

PID=5