Pferdereich-Fest mit JOHANNESRITT-Eröffnungsfest

Was mit einer zündenden Idee vor mehr als zehn Jahren begonnen hatte, hat sich zu einem Besuchermagneten entwickelt. Das Pferdereichfest wird alle zwei Jahre von den Reit- und Fahrvereinen der Mühlviertler Alm organisiert. 2018 kehrt es an seinen Ursprung zurück, nach Königswiesen.
Heuer wird das Fest etwas ganz besonderes, denn es wird auch der Johannesritt an diesem Tag feierlich eröffnet.

Der URFV Königswiesen trägt die Veranstaltung in der Fahrarena Haid (Hoad) aus.
Es wird bereits am Samstag, den 30. Juni 2018, mit einer ProBIERparty ab 20:00 Uhr gestartet
(15 verschiedene Biersorten aus dem Mühlviertel stehen zur Auswahl).

Eröffnet wird das Fest am Sonntag den 01. Juli um 11:00 Uhr mit dem Frühschoppen.
Um 13:30 Uhr startet das Showprogramm der umliegenden Vereine (zum Beispiel Heuernte früher und heute, Holzrücken mit dem Pferd und vieles mehr).
Auch eine Gruppe Reiter wird an diesem Nachmittag verabschiedet, die den fünftägigen Johannesritt am darauffolgenden Tag in Angriff nehmen.

Wir freuen uns auf euch!
 



Der JOHANNESRITT durchs Pferdereich Mühlviertler Alm.

ZWISCHEN NATUR UND BALANCE

Zeit unter freiem Himmel, Zeit auf dem Rücken eines Pferdes, Zeit mit Freunden – und dabei innerlich zur Ruhe kommen.
Seit 2012 erfreut sich der Johannesweg großer Beliebtheit.

Ab Juli 2018 sind die 12 Johannesweg-Stationen auch für Reiter gut erreichbar.
Der Johannesritt bietet Natur- und Pferdeliebhabern die Möglichkeit fernab des stressigen Alltags die eigene Balance wiederherzustellen.

Das Frischluft-Erlebnis inmitten der hügeligen Landschaft und die außergewöhnliche Gastfreundschaft der Beherbergungsbetriebe zeichnen das Genussabenteuer aus.

Abschalten, nachdenken und aufblühen lautet die Devise.

Ruhig durch die Mühlviertler Alm reitend entdeckt man auch so manchen Schatz, der jenen, die zu schnell daran vorbei ziehen, verborgen bleibt – halten Sie also die Augen offen nach Ihren persönlichen Kraftplätzen.

Das Pferdereich Mühlviertler Alm ist ein Paradies für alle Reit-Fans.
700 km markierte Reitwege, 50 Betriebe und 14 Gemeinden laden zum Relaxen und Genießen hoch zu Ross ein.
Die wunderschöne Landschaft nördlich der Donau, abseits aller Touristenpfade, ist frischer, hügeliger und traditioneller als andere Regionen – und somit perfekt für das Abenteuer Ruhe.
(Foto: © OÖ.Tourismus/Erber)
 


« Zurück zur Übersicht

PID=5